Lila Logistik Race in Ditzingen
  05.10.2020

Benjamin Fischer vom Activity Racing Team macht am Berg das Tempo

Tobias Krohn in der Verfolgung

Am 4. Oktober starteten die beiden U19-Straßenfahrer Tobias Krohn und Benjamin Fischer beim Lila Logistik Race in Ditzingen – Heimerdingen. Aufgrund der Corona-Maßnahmen starteten die über 400 Fahrer nicht in einem Feld, sondern in vielen kleinen Feldern zu je 50 Starter mit einem Abstand von 2 Minuten, gewertet wurde die Nettozeit.

Benjamin, der seine zweite Saison fährt und Tobias, der sein erstes Rennen fuhr, befanden sich im zweiten Block. Nach einer neutralisierten Runde zum Warmfahren und Kennenlernen der Strecke erfolgte der scharfe Start. Benjamin gelang es sofort sich von seinem Startblock abzusetzen und fuhr die vorne liegende Gruppe innerhalb weniger Kilometer auf. Dort kristallisierte sich innerhalb der zweiten Rennrunde eine Spitzengruppe mit etwa 20 Mann heraus. Nach einer Tempoverschärfung am letzten Berg gelang es Benjamin sich mit vier weiteren Fahrer erneut abzusetzen. Dadurch gewann er das U19-Rennen mit einem überlegenen Vorsprung von über 7 Minuten auf den Zweitplatzierten.

Tobias fuhr das Rennen in der Verfolgergruppe und gewann so wertvolle Erfahrung für weitere Rennen und konnte erstmals Rennluft „schnuppern“. Er zeigte sich stark und konnte das Rennen auf einem soliden 4. Platz beenden. Eine starke Leistung für das erste Rennen in einer durchwachsenen „Corona-“Saison. Diese Leistungen sind unter anderem der neuen Ausrichtung des Activity-Racing-Teams, auf den Juniorensport, zu verdanken. So trainiert Christoph Artmann seit Beginn der Saison die beiden jungen Rennfahrer und versorgt sie zusammen mit Marc Sanwald mit Tipps.

So startet Benjamin am 18.10 in Ilsfeld-Auenstein bei der Deutschen Meisterschaft Berg unter der Betreuung von Christoph Artmann. Des Weiteren planen beide Junioren den Start beim Heimrennen am 25.10 in Fellbach, der Baden Württembergischen Meisterschaft Berg, ausgerichtet vom TSV Schmiden.